Skip to content
Schloss Haindorf

Blog

Schloss Haindorf

Das Schloss Haindorf in Niederösterreich wurde kürzlich umfassend saniert. Das im Eigentum der Bauinnung NÖ befindliche Barockschloss aus dem 17. Jahrhundert liegt in der Weinstadt Langenlois im niederösterreichischen Kamptal, 10 Minuten vom UNESCO Weltkulturerbe Wachau entfernt, und dient heute als Seminarhotel sowie Veranstaltungsort. Zudem befindet sich am Schlossareal auch das Aus- und Weiterbildungszentrum der niederösterreichischen Bauinnung.

Sanierung mit Produkten von WEBER

Das im gleichnamigen Ortsteil Langenlois gelegene Schloss Haindorf wurde saniert und um einen Baukörper erweitert. Die ersten Aufzeichnungen zum L-förmigen barocken Schloss gehen auf das Jahr 1530 zurück, um 1720 erfolgte der Ausbau des Schlosses in seiner heutigen Form. Das aktuelle umfassende Sanierungsprojekt wurde vom Team der Architektur Krammer GmbH aus Krems begleitet, das von der Projektentwicklung, über die Planung sowie örtlichen Bauaufsicht bis hin zur Inneneinrichtung und schlüsselfertigen Übergabe verantwortlich zeichnete. Die gesamte Durchführungsphase dauerte rund zwei Jahre und erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt und wurde zudem restauratorisch begleitet.

Bei der Generalsanierung spielte die Abdichtung des historischen Gebäudes eine zentrale Rolle. Damit beauftragt wurde die Baufirma Schütz aus Weißenkirchen. Das niederösterreichische Traditionsunternehmen setzte dafür einmal mehr auf die Produkte von WEBER Terranova: Zuerst wurden der Sockel sowie der Kellerbereich im Nordtrakt des Gebäudes mit weber.tec 934 ausgeglichen. Dabei handelt es sich um einen äußerst vielseitigen Egalisierungsmörtel sowie Sockelputz, der zudem auch als Dichtungsträger für Abdichtungen mit kunststoffmodifizierten Bitumendickbeschichtungen sowie bei flexiblen und starren Dichtungsschlämmen eingesetzt werden kann. Als nächster Schritt erfolgte die Abdichtung mit weber.tec Superflex D 24. Die bitumenfreie Reaktivabdichtung ist hochflexibel und schnell abbindend. „Die Ausführung erfolgte wie immer in top Qualität“, berichtet Ewald Steininger, Leitung Technik und Bauchemie bei WEBER.

Schloss für Wohlbefinden und Veranstaltungen

Das altehrwürdige Barockschloss selbst steht unter Denkmalschutz, beherbergt 44 Zimmer, sowie Veranstaltungsräume, Küche, Lager und Sanitäranlagen. Vom Gebäude blieb nur die „Hülle“ stehen, der Rest wurde entkernt. Der Keller des Gebäudes beherbergt unter anderem die Operetten-Utensilien für die jährlich stattfindenden Operettenfestspiele Langenlois. Das beliebte Operettenfestival begrüßt jährlich circa 12.000 Gäste. Im Schloss Haindorf können inklusive Stehplätze rund 2.000 Besucherinnen und Besucher Platz finden.

Ebenfalls am Gelände, hinter dem Schlosspark, befindet sich das Aus- und Weiterbildungszentrum der Bauinnung Niederösterreich. Im Zuge des Umbaus wurden drei Hallen abgerissen und durch eine neue ersetzt wurde. Jährlich absolvieren rund 600 Lehrlinge ihre Praxisausbildung in Haindorf, über 5.500 Personen besuchen Seminare und Weiterbildungskurse in der Bauakademie NÖ.

>> Die Ausführung erfolgte wie immer in top Qualität. <<